Macaca_nigra_self-portrait_full_body
Quelle: Wikipedia – The other disputed image, a full-body selfie

PETA USA hatte für den Makaken ‚Naruto‘, der das berühmte Selfie von sich machte (siehe Beitrag auf bildundrecht), als „next friend“ eine Klage am Bundesgerichtshof in San Francisco eingebracht.

PETA wollte bekanntlich per Urteil erwirken, dass Naruto zum „Autor“ und Besitzer seines Bildes erklärt wird.

Nach Meinung von PETA würden es die Copyright-Gesetze in den USA nicht verbieten, dass ein Tier ein Copyright innehabe und da der Affe das Bild aufgenommen habe, gehöre ihm auch das Copyright – genau wie es bei jedem Menschen der Fall wäre.

Quelle: Wikimedia - Self-portrait by the depicted Macaca nigra female; rotated and cropped by David Slater.
Quelle: Wikipedia – Self-portrait by the depicted Macaca nigra female; rotated and cropped by David Slater.

Wie ArsTechnica berichtet hat der zuständige Richter die Klage aber abgelehnt. Nach seiner Ansicht kann ein Affe keine Urheberrechte innehaben; dies sei letztlich eine Sache des Gesetzgebers. PETA könne aber eine abgeänderte Klage einbringen.

Bericht auf ArsTechnica

Beitrag auf Wikipedia (englisch)

Bericht von PETA Deutschland

Bericht über die Klage von PETA (bildundrecht.at)

Das Affen-Selfie und das Urheberrecht (bildundrecht.at)

bildundrecht.at

bild und recht
bildundrecht.at informiert über Themen im Bereich der audiovisuellen Medien und über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Entwicklungen im Bereich des Urheberrechts und angrenzende Rechtsgebiete.